Logo FRANKFURT.de

07.02.2018

Frankfurt bleibt weiterhin Fairtrade-Stadt!

Logo Fairtrade-Stadt Frankfurt am Main, © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Stadtrat Sefan Majer: ‚Wir müssen ein Bewusstsein für den Fairen Handel schaffen.‘

(kus) Gute Neuigkeiten für alle Freunde des Fairen Handels und diejenigen, die es noch nicht sind. Frankfurt erhält durch Fairtrade Deutschland (Trans Fair e.V.) erneut die stets befristete Titelauszeichnung als Stadt des Fairen Handels.

Die Stadt Frankfurt am Main trägt bereits seit 2011 den Titel „Fairtrade-Town“ und bemüht sich auch weiterhin, das Engagement vieler lokaler Akteure zu unterstützen und hierbei auch eigene Akzente zu setzen.

Stadtrat Sefan Majer freut sich über den erneuten Titel für die Stadt Frankfurt und gibt die Zielsetzung für die kommende Zeit vor: „Unser Anspruch geht natürlich über die bloße Erfüllung von Kriterien hinaus – wir wollen auch in Zukunft möglichst viele Menschen in unserer Stadt erreichen, um ein Bewusstsein für fair gehandelte Produkte zu schaffen. Die erneute Auszeichnung ist zudem ein Indiz für die hervorragende und engagierte Arbeit zahlreicher lokaler Akteure in unserer Stadt.“

Zudem hat die erneut gekürte Fairtrade-Stadt erstmalig ein eigenes, individualisiertes Logo. Entstanden ist das neue Logo in Abstimmung mit der lokalen Steuerungsgruppe, Fairtrade Deutschland sowie der Koordinierungsstelle Fair Trade. „Die im neuen Logo enthaltene Skyline mit den charakteristischen Wolkenkratzern, Kirchen und dem Frankfurter Römer spiegelt nicht nur die Akteure der Steuerungsgruppe wider. Sie spiegelt auch die Internationalität und Vielfalt dieser Handelsmetropole wider“, so Stefan Majer abschließend.

Informationen zur Fairtrade-Town Kampagne finden sich auf der Website Fairtrade Towns.